Esche Parkett

ESCHE PARKETT VON ADMONTER

Esche
Esche oliv weiß
Esche oliv
Esche medium
Esche Marrone
Esche dunkel

IN JEDER UMGEBUNG ZUHAUSE: DIE VIELFALT UNSERER NADELHÖLZER MACHT ES MÖGLICH.

Herausragend ist die Esche alleine schon wegen ihrem überaus hohen Wuchs. Bis zu 40 Meter über den Waldboden reichen die Kronen dieser in Europa heimischen Bäume. Ihr ringporiges Holz hat eine lange Verwendungsgeschichte als Material. 

Referenzprojekte
Admonter Mustertool
Esche im Wohnraum

FAKTEN üBER ESCHE

  • Gleich hart wie Eiche, aber mit ahornheller Farbe
  • Für hochfrequentierte, strapazierte Bereiche bestens geeignet
  • Oberflächen lassen sich gut behandeln
  • Eine Holzart mit Designcharakter
  • Gutes Schwundverhalten

 

Esche im Wohnraum

Besonders dann, wenn erhöhte Festigkeit, Zähigkeit und Elastizität gefragt sind, wird bevorzugt zur Esche gegriffen. Das gilt für die Stiele von Werkzeugen wie Schaufel, Axt und Hammer, für Eishockey- und Tennisschläger – genauso wie für Massivholzmöbel für Küchen-, Wohn- und Schlafzimmer, sowie für Parkett- und Dielenböden ebendort. In Härte steht sie der bekannt grundsoliden Eiche dabei in keinster Weise nach.

Ein großer Unterschied besteht allerdings bezüglich des Farbtons. Eschenholz ist heller als das von Eichen. Hier ähnelt es einem anderen europäischen Edellaubholz: dem des Ahorn. Weißgrau bis weißgelb bzw. auch weißrötlich wird es beschrieben, wobei die Palette – allerdings nur bei älteren Eschen – vorteilhaft bis an die Farbe des Olivenbaums heranreicht. Solche Stämme sind für Verarbeiter eine gesuchte Besonderheit.

Zu den positiven Eigenschaften des Eschenholzes gehört, dass sich Oberflächen vergleichsweise gut behandeln lassen. Das gilt speziell für das Beizen. Auch das Schwundverhalten bereitet keinerlei Probleme. Im Gegenteil: Das Eschenholz trocknet generell sehr leicht, was die enorme Beliebtheit im Möbelbau und bei jeglicher Art von Inneneinrichtungen (neben Parkett- und Dielenböden auch Wand- und Deckenverkleidungen) erklärt. Nur für den Außenbereich ist dieses Holz nicht völlig uneingeschränkt zu empfehlen. Esche ist nämlich nicht besonders witterungsbeständig. Hier wäre in jedem Fall eine spezielle Oberflächenbehandlung ratsam.

 

Zusätzliche Wahlmöglichkeiten

bieten auch noch die variierenden Breiten der Dielen. Die Formate reichen hier von 100 bis 325 mm. Diese breite Auswahl hat einen guten Grund: Unterschiedliche Formate verleihen Räumen ein jeweils anderes Flair.