Nussbaum Parkett

NUSSBAUM PARKETT VON ADMONTER

Nussbaum

IN JEDER UMGEBUNG ZUHAUSE: DIE VIELFALT UNSERER NADELHÖLZER MACHT ES MÖGLICH.

Referenzprojekte
Admonter Mustertool
Nussbaum im Wohnraum

FAKTEN üBER NUSSBAUM

  • Walnuss ist ein begehrtes Edelholz
  • Graubraun gefärbt, mit dekorativen schwarzen Streifen
  • Bekannt für seine ausgezeichnete Oberfläche
  • Von Kunsttischlern geschätzt

 

Nussbaum im Wohnraum

Ob es sich bei Walnüssen nun um Steinfrüchte oder Nüsse handelt, diskutieren Biologen schon längere Zeit kontrovers. Friedlich einer Meinung sind sie hingegen, was die Qualität des Holzes des Nussbaums betrifft: Hier darf getrost und einhellig die Note 1A vergeben werden. Entsprechend fällt auch die Nachfrage nach dieser nicht gerade in endlosen Wäldern heranwachsenden Holzart aus. Die Besonderheit des Nussbaums liegt demnach nicht allein in der Holzqualität, sondern schon auch ein wenig in seiner großen Seltenheit. 

Für die forstwirtschaftliche Nutzung eignet sich der Nussbaum nur schlecht, wenngleich hier zuletzt Fortschritte erzielt werden konnten. Gegenwärtig sind Nussplantagen eine wichtige Bezugsquelle. Verglichen mit der Eiche bleibt der Nussbaum auch ein Leben lang ein Junior. Maximale Lebensspanne 150 Jahre – und was sind das schon gegen die 1200 Sommer der ältesten Eiche? –, wobei er mit spätestens 80 schon als ausgewachsen gilt. Was in Summe auch den im Vergleich doch etwas höheren Preis erklären hilft.

Nussholz ist hart und rangiert von mittelschwer bis schwer. An das Gewicht von Buche reicht es aber doch nicht heran. Das Holz trocknet gut, das heißt, auch die Schwindeigenschaften sind im grünen Bereich. So wie es sich der Tischler, der Zimmermann und auch die Heimwerker besser nicht wünschen könnten. Wobei eben immer zum Tragen kommt, dass der Nussbaum kein Allerweltsbaum ist. Das Holz wird dann und dort eingesetzt, wo etwas ganz besonders und eben auch ganz besonders mondän werden und wirken soll. Zum Experimentieren ist es zu kostbar. Positiv formuliert: so wirkt es dann aber auch.

Zusätzliche Wahlmöglichkeiten

bieten auch noch die variierenden Breiten der Dielen. Die Formate reichen hier von 100 bis 325 mm. Diese breite Auswahl hat einen guten Grund: Unterschiedliche Formate verleihen Räumen ein jeweils anderes Flair.